Entspannung und Konzentration

 

Warum ist die Förderung der Entspannungs- und Konzentrationsfähigkeit wichtig für Kinder?

In den letzten Jahrzehnten haben sich unsere Lebenswelten u.a. durch technische Entwicklungen und Fortschritte sehr stark gewandelt. Wir alle, aber eben auch die Kinder sind mit Schnelllebigkeit und Informationsflut konfrontiert. Oft lastet auch schon an den Kindern ein gewisser Zeit- und Leistungsdruck und vielen Kindern fehlt heutzutage das Sammeln von Erfahrungen in der Natur und sie leiden unter Bewegungsmangel.

Durch diese Lebensumstände fällt es ihnen oft schwer zur Ruhe zu kommen. In Folge davon können sich bei Kindern z.B. Unruhe, Stress und Aufmerksamkeitsprobleme zeigen. Auch innerfamiliäre Spannungen können dazu führen, dass Kinder Konzentrationsschwierigkeiten oder andere Auffälligkeiten zeigen.

  • Entspannung

Es gibt verschiedene Entspannungsverfahren und Übungen die diesen Auswirkungen entgegensteuern und den Kindern dabei helfen Ruhe und Ausgeglichenheit zu erlangen. Entspannung gibt Freiraum für die Phantasie des Kindes und Entspannungstraining kann helfen Probleme/Blockaden zu lösen bzw. Ängste abzubauen.

Von Entspannungsförderung können sowohl Kinder profitieren, die bestimmte Symptome zeigen(s.o.), aber prinzipiell ist es eine Möglichkeit für alle Kinder zur Ruhe zu kommen und mehr Wohlbefinden zu erlangen.

  • Konzentration/Aufmerksamkeit

Konzentration bedeutet, dass man seine Aufmerksamkeit einer bestimmten Sache oder Tätigkeit zuwenden und Unwichtiges ausblenden kann. Konzentrationsschwierigkeiten bei Kindern zeigen sich, wenn dies nicht gelingt und sich das Kind beispielsweise schnell ablenken lässt, nicht lange bei einer Tätigkeit bleiben kann bzw. schnell von einer Aktivität zur nächsten wechselt. Dabei ist das Alter des Kindes zu beachten – je älter desto länger sollte das Kind seine Aufmerksamkeit bewusst steuern können. Besonders ab dem Schulalter wird eine gewisse Konzentrationsspanne erwartet. Das heißt, dass Schwierigkeiten mit der Konzentrationsleistung und Ausdauer oft auch die Schulleistung negativ beeinflussen. Hinweise auf Schwierigkeiten mit Konzentration und Ausdauer zeigen sich jedoch auch schon im Vorschulalter und können bereits da schon gezielt gefördert werden.

Entspannnungsverfahren sind eine wichtige Möglichkeit die Konzentration von Kindern zu verbessern. Des Weiteren gibt es viele verschiedene Spiele und Übungen die dabei helfen die Konzentrationsfähigkeit zu steigern.

Ablauf der Konzentrations- und Entspannungsgruppen

In meiner psychologisch-pädagogischen Praxis biete ich für Kinder Gruppen zur Förderung der Entspannungs- und Konzentrationsfähigkeit an.

In jeder Einheit werden verschiedene Konzentrationsübungen als auch Entspannungsverfahren durchgeführt:

Das Konzentrationstraining erfolgt zum einen durch die verschiedenen Entspannungsverfahren, da auch hier Konzentration, Aufmerksamkeit und Ausdauer erforderlich sind und geübt werden. Zum anderen werden beim Konzentrationstraining verschiedene Spiele und Übungen durchgeführt (manche davon in Anlehnung an das Marburger Konzentrationstraining für Kindergarten, Vorschule und Eingangsstufe*). Die meisten der durchgeführten Übungen lassen sich auch zuhause einfach umsetzen.

In Bezug auf das Entspannungstraining werden die Kinder in den Einheiten verschiedene Entspannungsverfahren kennenlernen wie z.B. Atemübungen, Progressive Muskelentspannung, Meditation und Phantasiegeschichten/reisen. Der Schwerpunkt wird dabei auf den Phantasiegeschichten liegen. Alle Entspannungsübungen werden natürlich kindgerecht aufbereitet und durchgeführt.

Des Weiteren erhalten Sie von mir Tipps und Ideen für die Umsetzung zuhause.

Krowatschek D., Albrecht, S. & Krowatschek, G. (2013). Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Kindergarten- und Vorschulkinder. Dortmund: Verlag modernes lernen.

Krowatschek D., Krowatschek, G. & Reid, G. (2017). Das Marburger Konzentrationstraining (MKT) für Schulkinder. Dortmund: Verlag modernes lernen Borgmann GmbH & Co.

Ziele:

  • Steigerung des Wohlbefindens der Kinder
  • Freude an den Übungen und Spielen
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit/Aufmerksamkeit und Ausdauer (im Alltag)
  • mehr Ruhe, Ausgeglichenheit und Entspannung finden – trotz hektischer Lebenswelt
  • Abbau von Blockaden und Ängsten

Setting und Teilnahme

Es gibt eine Gruppe für Kinder von 4-6 Jahren und eine Gruppe für Kinder von 7-11 Jahren. Jede Gruppe findet ab drei Teilnehmer/innen statt. Entspannungs-/Konzentrationsgruppen werden regelmäßig angeboten (bei Anmeldung von mindestens drei Kindern). Die maximale Teilnehmer/innenzahl beträgt pro Gruppe 4-5 Kinder. Bei Interesse/Fragen bitte einfach melden (s. Kontakt & Anfahrt).

Kosten:

Eine Gruppeneinheit dauert 50 Minuten, findet einmal wöchentlich statt und kostet 25 Euro pro Kind. Eine regelmäßige wöchentliche Teilnahme wird empfohlen.